Sonntag, 27. November 2022

Cremiges Pistaziencurry

Momentan blättere ich total gerne in dem Kochbuch von Anjum Anand. Das Pistaziencurry klang interessant, also wurden die fehlenden Zutaten besorgt und das Rezept ausprobiert. Dazu passt Reis, Paratha oder Naan.




Zutaten:
 
75 g Pistazien
100 ml Wasser
etwa 400 g Gemüse (ich habe 100 g Möhren, 150 g Blumenkohl und 150 g grüne Bohnen verwendet)
2 EL Kokosöl
6 Gewürznelken
die Samen aus 6 grünen Kardamomkapseln, im Mörser zerstoßen
1 Stück Zimtstange
TL Korianderkörner, im Mörser zerstoßen
1 TL Kümmelsamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 kleine Zwiebeln, fein gehackt
20 g Ingwer, gerieben
1 Chilischote, in Scheiben geschnitten
4 große Knoblauchzehen, gepresst
5 EL Naturjoghurt
5 EL Sahne
50-100 ml Wasser (da müsst ihr einfach schauen, wieviel ihr noch braucht, bis die richtige Konsistenz erreicht ist)
1 EL getrocknete Minze 
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:
 
Die Pistazien schälen, mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten warten. Dann das Wasser abgießen und die Pistazien vorsichtig von den Häutchen befreien. Am besten klappt das, wenn man sie mit einem sauberen Geschirrtuch abreibt.
25 g der Pistazien grob hacken, den Rest zusammen mit 100 ml Wasser in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren.
Das Gemüse putzen, kleinschneiden und mit etwas Wasser und Salz knapp gar kochen. Dabei bitte auf die unterschiedlichen Garzeiten der verwendeten Gemüsesorten achten.
Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Gewürznelken, Kardamomkapseln, Zimt, Koriandersamen, Kümmelsamen und Kreuzkümmelsamen darin kurz anbraten. Die Zwiebel hinzufügen und so lange braten, bis sie leicht Farbe bekommt. Ingwer, Chili und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.
Joghurt hinzufügen und unter ständigem Rühren aufkochen. Die Gewürzmischung etwa 5-8 Minuten köcheln lassen. Gemüse, Sahne, Wasser, Pistazienpaste und die gehackten Pistazien hinzufügen und nochmal einige Minuten miterwärmen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit getrockneter Minze bestreut servieren
 
Das Rezept reicht für 2-3 Personen


Inspration: Anjums indische vegetgarische Küche

Donnerstag, 24. November 2022

Marzipan-Butterplätzchen

Da ich ein großer Marzipan-Fan bin, ist das mittlerweile mein Standard-Butterplätzchenrezept.
 



Zutaten:
 
200 g Dinkelmehl Type 630
40 g Zucker
120 g weiche Butter
1 Eigelb 
 
zum Verzieren:
 
100 g Puderzucker
1-2 TL Zitronensaft
bunte Streusel

Zubereitung:
 
Mehl, Zucker, Marzipan, Butter und Eigelb mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine Tupperschüssel geben und etwa eine Stunde lang kühlstellen.
Backofen auf 180ºC Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Unterlage etwa 3-4 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 10-12 Minuten lang backen. Abkühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren und die Plätzchen damit bestreichen. Auf Wunsch noch mit Streuseln verzieren. Trocknen lassen und in einer Blechdose aufbewahren.


Inspiration: Backen! Das Goldene von GU

Donnerstag, 17. November 2022

Apfel-Käsekuchen mit Streuseln

Diesen köstlichen Kuchen habe ich schon mal mit Zwetschgen gebacken, diesmal habe ich statt der Zwetschgen Äpfel verwendet.

 

 

Zutaten:

für das Kompott:
 
500 g Äpfel, geschält, vom Kerngehäuse befreit und in Stücke geschnitten
3 EL Zucker
1 TL Zimt
25 g Speisestärke
5 EL kaltes Wasser
 
für den Teig:
 
150 g Butter
300 g Dinkelmehl Type 630
125 g Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Ei
 
für die Quarkfüllung:
 
75 g Zucker
2 Eier
35 g Speisestärke
500 g Skyr
2 EL Zitronensaft
 
außerdem: eine 26er Springform 
 
Zubereitung:
 
Für das Kompott die Äpfel zusammen mit Zucker und Zimt in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ein paar Minuten unter Rühren köcheln. Die Speisestärke mit dem kalten Wasser verrühren und unter stetigem Rühren zu den Äpfeln geben. Nochmal aufkochen, dann beiseite stellen und abkühlen lassen.
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Teig die Butter zerlassen. Die trockenen Zutaten mischen, dann das Ei hinzufügen. Mit den Knethaken des Handrührers langsam die Butter unterkneten und alles zu Streuseln verarbeiten. Mit 3/4 der Streusel eine gefettete, 26er Springform auskleiden. Die restlichen Streusel beiseite stellen.
Für die Füllung Zucker und Eier schaumig schlagen. Speisestärke, Vanilleextrakt, Quark und Zitronensaft hinzufügen und alles gut verrühren.
Das abgekühlte Kompott auf dem Teig verteilen und die Quarkmasse vorsichtig darauf verstreichen. Die restlichen Streusel auf dem Kuchen verteilen und etwa 45-50 Minuten lang backen.
Nach dem Abkühlen aus der Form lösen.

 
Inspiration: birgonia

Sonntag, 13. November 2022

Kartoffelwedges mit Rote-Bete-Schmand

Ich hatte noch Kartoffeln, vakuumierte Rote Bete und einen Becher Schmand, die verbraucht werden wollten. Da kam mir dieses Rezept gerade recht.
Wer für den Dip eine leichtere Variante bevorzugt, kann den Schmand auch durch Joghurt ersetzen.
 
 

 
Zutaten:
 
800 g Kartoffeln
2 EL Dinkelgrieß (Polenta oder Weizengrieß gehen natürlich auch)
250 g Rote Beete, vorgegart
1/4 Apfel
100 g Schmand
2 TL Tafelmeerrettich aus dem Glas
eine Handvoll Schnittlauch
Salz und Pfeffer
 
Zubereitung:
 
Backofen auf 180ºC Umluft vorheizen.
Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Zusammen mit dem Gewürzöl und dem Grieß in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und etwa 35 Minuten backen.
In der Zwischenzeit Rote Bete grob zerkleinern und, falls gewünscht, ein paar Würfel davon für die Garnitur weglegen. Rote Bete, Apfel, Schmand und Meerrettich in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in eine Schüssel füllen und mit Schnittlauch und Rote-Bete-Würfeln garnieren.
Kartoffelwedges zusammen mit dem Rote-Bete-Schmand servieren.
 
Das Rezept reicht für 3-4 Portionen.


Inspiration: chefkoch

Mittwoch, 9. November 2022

Lasagnesuppe

Die Lasagnesuppe ist ein ideales One-Pot-Gericht, wenn es mal schnell gehen muss.
An Gemüse könnt ihr hernehmen, was eure Vorräte so hergeben. Je nach verwendetem Gemüse muss die Garzeit gegebenenfalls angepasst werden.
 
Statt der Linsen kann ich mir auch zerkrümelten, gut angebratenen und mit Sojasoße abgelöschten Tofu als Einlage gut vorstellen.
 
Wer mag gibt auf das fertige Gericht zum Servieren noch einen Klecks Mandelmus und etwas frisches Basilikum.
 


 
Zutaten:
 
1 EL Öl
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
eine Handvoll Gemüse nach Wahl, kleingeschnitten (ich habe 1 kleine Möhre, etwas Spitzkohl und etwas Schnittsellerie verwendet)
1 EL Tomatenmark
3 EL rote Linsen
1 Dose passierte Tomaten (400 g)
400 ml Gemüsebrühe (bei mir: selbstgemachte Gemüsebrühe aus gesammelten Gemüseabschnitten)
100 g Lasagneplatten, in Stücke gebrochen
1 TL Rohrzucker
1 TL Oregano
1 TL Thymian
Salz, Pfeffer und 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch, Gemüse, Tomatenmark und rote Linsen hinzufügen und unter Rühren kurz anbraten. Mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren. Lasagneplatten hinzufügen und weitere 7 Minuten kochen, bis die Nudeln al dente sind. Mit Zucker, Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken und, je nach gewünschter Konsistenz, eventuell nochmal etwas Flüssigkeit nachgießen.
 
Das Rezept reicht für 3 Portionen

Samstag, 5. November 2022

Eierreis mit Spitzkohl

Bei uns gab es zu diesem leckeren Pfannengericht Kokoslinsen, getoppt wurde das Ganze noch mit ein paar Erdnüssen und etwas gehacktem Koriandergrün.
 
 

 
Zutaten:
 
1/2 EL Kokosöl
1/4 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten
200 g Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
100 g Basmatireis, gekocht
1 Ei, mit Salz und Pfeffer verquirlt
Salz und Pfeffer
1 Prise (Kokosblüten-)Zucker
Sojasoße
 
Zubereitung:
 
Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Frühlingszwiebel darin anbraten. Spitzkohl hinzufügen und einige Minuten mitbraten, dann den Reis dazugeben und kurz anrösten. Das verquirlte Ei in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren stocken lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Sojasoße abschmecken.
 
Das Rezept reicht für 2 Portionen.

 
Inspiration: chefkoch

Dienstag, 1. November 2022

Kinderschokoladenmuffins

Es stand wieder mal ein Kindergeburtstag vor der Tür und da ich kurz davor über dieses Rezept gestolpert war, war klar, das ich diese Muffins ausprobieren musste. Das Ergebnis hat den großen und kleinen Gästen sehr gut geschmeckt.
 
 

 
Zutaten:

75 g weiche Butter
40 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
125 ml Milch
150 g Dinkelmehl Type 630
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
100 g Kinderschokolade oder Kinderriegel

Zubereitung:

Backofen auf 160ºC Umluft vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann erst das Ei und danach die Milch unterrühren. Bitte nicht wundern, wenn sich der Teig nicht komplett verbindet, das gibt sich, sobald man das Mehl hinzufügt. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und unterrühren.
Die Kinderriegel klein hacken und unterheben.
Den Teig in gefettete Muffinförmchen füllen und etwa 25 Minuten lang backen.
Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Das Rezept ergibt 12 Muffins.


Inspiration: chefkoch