Montag, 7. Dezember 2020

6 verschiedene Plätzchensorten aus einem Teig

Falls ihr noch ein Last-Minute-Plätzchenrezept benötigt, habe ich hier etwas für euch. Man stellt einen Grundteig her und erhält dann mit kleinen Variationen 6 verschiedene Plätzchensorten. Genial, oder?
 
Bei diesem Rezept erhält man:
 
Linzer Sterne
Schwarz-Weiß-Gebäck
Haselnuss-Kipferl
Marzipanfladen
Nougatherzen
Butterplätzchen
 
 


 
 
Zutaten:
 
für den Grundteig:
 
1 kg Dinkelmehl Type 630
400 g Zucker
2 Päckchen Backpulver  
4 Eier
500 g weiche Butter
 
für die Linzer Sterne:
 
1/6 des Teigs
60 g gemahlene Mandeln
1 Eigelb
3 EL Marmelade für die Füllung (ich habe Traubengelee verwendet)
 
für das Schwarz-Weiß-Gebäck:
 
1/6 des Teigs
2 EL Backkakao
1 EL Milch 
 
für die Haselnuss-Kipferl:
 
1/6 des Teigs  
60 g gemahlene Haselnüsse
1 Eigelb
 
für die Marzipanfladen:
 
1/6 des Teigs 
60 g Marzipanrohmasse
1 Eiweiß
1 EL Amaretto
ganze Mandeln
 
für die Nougatherzen:
 
1/6 des Teigs  
1 EL Backkakao 
3 EL Nuss-Nougat-Creme
 
für die Butterplätzchen:
 
1/6 des Teigs
Puderzucker
Wasser oder Zitronensaft
Streusel oder andere Deko nach Wahl 
 
Zubereitung:
 
Für den Grundteig Mehl, Vanillezucker, Zucker und Backpulver in einer Schüssel miteinander vermischen. Eier und in Stücke geschnittene Butter hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig ggf. nochmal mit den Händen durchkneten und in 6 Stücke teilen. Einen Teil in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen (das werden später die Butterplätzchen).

Für die Linzer Sterne 1/6 des Teigs in der Küchenmaschine mit den gemahlenen Mandeln und dem Eigelb verkneten. Ebenfalls in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Für das Schwarz-Weiß-Gebäck 1/6 des Teigs halbieren, eine Hälfte in der Küchenmaschine mit Kakao und Milch verkneten. Hellen und dunklen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem jeweils etwa gleichgroßen Rechteck ausrollen. Aufeinanderlegen und von der Längsseite her aufrollen. In Frischhhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.
 
Für die Haselnuss-Kipferl 1/6 des Teigs in der Küchenmaschine mit den gemahlenen Haselnüssen und dem Eigelb verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Strang ausrollen, gleichgroße Stücke abteilen und diese mit den Händen zu Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 170°C Ober-/Unterhitze (diese Temperatur gilt für alle folgenden Plätzchensorten) etwa 10-12 Minuten lang backen.

Für die Marzipanfladen 1/6 des Teigs in der Küchemaschine mit der Marzipanrohmasse, dem Eiweiß und dem Amaretto verkneten. Aus dem Teig Kugeln formen und oben in die Mitte jeweils eine ganze Mandel drücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwa 8-10 Minuten lang backen.

Für die Nougatherzen 1/6 des Teigs in der Küchenmaschine mit dem Kakao verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwa 8-10 Minuten lang backen.

Für das Schwarz-Weiß-Gebäck den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und von der Teigrolle etwa 5 mm dicke Scheiben abschneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 8-10 Minuten lang backen.

Für die Linzer Sterne den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal durchkneten und etwa 5 mm dick ausrollen. Sterne ausstechen, aus der Hälfte der Sterne nochmal jeweils ein Loch ausstechen, durch das man dann die Marmelade sehen kann. Ich habe dafür einen Apfelentkerner verwendet. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 8-10 Minuten lang backen.

Für die Butterplätzchen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen. Mit Formen eurer Wahl ausstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech etwa 8-10 Minuten lang backen.

Für die Nougatherzen die Nuss-Nougat-Creme etwa 10-20 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Mit einem Teelöffel etwas von der Creme auf die Hälfte der Herzen geben und jeweils den Deckel draufsetzen.

Für die Linzer Sterne die Marmelade etwa 10-20 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Mit einem Teelöffel etwas Marmelade auf die ganzen Sterne geben und jeweils die Sterne mit dem Loch draufsetzen.

Für die Butterplätzchen aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft eine Glasur anrühren und auf die Plätzchen streichen. Mit Streuseln dekorieren.

Die abgekühlten Plätzchen bis zum Verzehr in Blechdosen aufbewahren.


Inspiration: YouTube
 


Keine Kommentare: