Freitag, 21. August 2020

Burrata-Salat mit Ofengemüse und Heidelbeeren

Im Knusperstübchen bin ich über dieses grandiose Salatrezept gestoßen. Habt ihr schon mal Burrata gegessen? Falls nicht, holt das unbedingt nach. Das ist eine Art Mozzarella mit einer cremigen Füllung aus Sahne und Mozzarellafäden. Mittlerweile bekommt man Burrata auch probemlos im Supermarkt.
 



Zutaten:
 
1 Handvoll Pflücksalat
1-2 Frühlingszwiebeln
1/4 Avocado
ein Spritzer Limettensaft
1 EL Pinienkerne
2 EL Olivenöl
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Zucchini (waren bei mir 120 g)
1 Tomate
40 g Heidelbeeren
Salz und Pfeffer
1 EL Agavendicksaft
2 EL Aceto Balsamico
100 g Burrata

Zubereitung:
 
Den Pflücksalat waschen, trocken schütteln, in mundgerechte Stücke zupfen und auf einen Teller geben. Frühlingszwiebel rüsten, in Ringe schneiden und hinzufügen, Avocado in Würfel schneiden und ebenfalls auf den Teller geben, mit etwas Limettensaft beträufeln.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen, zu duften. Beiseite stellen.
In der Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in der Pfanne anbraten. Zucchini rüsten, in Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.Einige Minuten lang mitbraten. Tomate in Stücke schneiden, Heidelbeeren waschen und beides zum restlichen Gemüse geben und kurz miterwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Agavendicksaft karamellisieren, dann mit Balsamico ablöschen und nur noch kurz etwas einkochen lassen.
Das Grillgemüse und die abgetropfte Burrata auf dem Salatteller anrichten, die Flüssigkeit aus der Pfanne darübergeben und mit den Pinienkernen bestreut servieren. Dazu passt frisches Baguette.
 
Das Rezept reicht für eine Portion
 
 
Inspiration: Knusperstübchen

Keine Kommentare: