Montag, 2. Februar 2015

Grünkernbratlinge

Ich sehe gerade, dass ich noch gar kein Rezept mit Grünkern im Blog habe. Dann wird es aber allerhöchste Zeit. Diese Bratlinge lassen sich gut verarbeiten und haben sowohl mir als auch meinem Sohn sehr gut geschmeckt. Da ich nur ganzen Grünkern hatte, habe ich diesen einfach in der Gewürzmühle meiner Küchenmaschine zerkleinert, was wunderbar funktioniert hat.




Zutaten:

100 g Grünkern, geschrotet
300 ml Wasser
2 Möhren
1 Knoblauchzehe
50 g Käse
1 Ei
3 EL Haferflocken
1 EL Kräuter, frisch oder getrocknet
Salz und Pfeffer
Öl zum Rausbraten

Zubereitung:

Grünkern zusammen mit Wasser und Gemüsebrühe-Paste in einen Topf geben, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten kochen. Von der Herdplatte nehmen und noch etwas nachquellen lassen.
Möhren schälen und fein reiben. Knoblauch fein hacken. Käse reiben.
Grünkernmasse mit Möhren, Knoblauch, Käse, Ei und Haferflocken vermischen. Es sollte eine gut formbare Masse entstehen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. 
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit den Händen etwa 12 Bratlinge formen und diese von beiden Seiten knusprig braten. 

Alternativ kann man die Bratlinge übrigens auch gut im Backofen machen. Ich hatte sie bei 200°C Umluft etwa 25 Minuten im Ofen, nach der Hälfte der Zeit habe ich sie gewendet. Sie werden zwar etwas trockener als in der Pfanne, aber gerade, wenn man eine größere Menge davon macht, spart man sich so ganz gut Zeit.

Das Rezept reicht für 2 Portionen.


Inspiration: Das große GU Kochbuch für Babys und Kleinkinder

Kommentare:

Sandrina S hat gesagt…

Ein paar gute Bratlinge könnte ich auch mal wieder vertragen :)

LG, Sandrina

Birgit / birgonia hat gesagt…

Dann probier die Grünkern-Bratlinge unbedingt mal aus, Sandrina.

LG Birgit