Montag, 18. Juli 2022

Zucchinisoße

Meine Zucchini wachsen und gedeihen, da kam mir dieses Rezept gerade recht.
Ich habe mich bei den Gewürzen bewusst auf Salz und Pfeffer beschränkt, dann kann man beim Aufwärmen der Soße je nach Verwendungszweck noch beliebig nachwürzen und verfeinern.
 
Die erste Portion der Soße ist auf dieser Pizza gelandet, sie passt aber sicher auch prima zu Nudeln, Bratlingen oder Reis
 


 
Zutaten:
 
Öl zum Braten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 kg Zucchini, in Stücke geschnitten
100 g (1/2 Tube) Tomatenmark
400 g Tomaten, in Stücke geschnitten
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
Salz und Pfeffer
 
Zubereitung:
 
Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Zucchini hinzufügen und mitbraten. Dann das Tomatenmark dazugeben, kurz miterhitzen und die Tomaten dazugeben. Unter Rühren etwas einkochen lassen. Knoblauch hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa 30 Minuten köcheln lassen, anschließend pürieren und ggf. nochmal abschmecken.
Die Soße kann man prima auf Vorrat kochen und dann portionsweise einfrieren. Beim Aufwärmen der Soße kann man, je nach Verwendungszweck, noch Gewürze, Kräuter, Sahne, Frischkäse oder Kokosmilch hinzufügen.

Bei mir ergab das Rezept 5 Gläser.
 
 
Inspiration: chefkoch

Keine Kommentare: