Samstag, 5. September 2020

Apfel-Streusel-Kuchen mit Zimtsahne

Da ich noch einige Fallobst-Äpfel hatte, wurde ein Apfel-Streusel-Kuchen gebacken. Mit einer Füllung aus Apfelkompott. Dazu gab es Zimtsahne.
 
 
 


 
Zutaten:
 
Apfelkompott aus 1 kg Äpfeln
 
für den Teig:

175 g Dinkelmehl Type 630
100 g kalte Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei 
 
für die Streusel:
 
60 g Dinkelmehl Type 630
35 g gemahlene Mandeln
60 g kalte Butter, in Flöckchen
70 g Zucker 
1 Prise Salz
1 TL Zimt

für die Zimtsahne:

1 TL Puderzucker
1 TL Maisstärke
1 TL Zimt
250 g Schlagrahm

Zubereitung:
 
Apfelkompott zubereiten und etwas abkühlen lassen, das kann auch schon gut am Vortag erledigt werden.
Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.
Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten. Boden einer gefetteten 28er Springform damit auslegen und einen etwa 3 cm hohen Rand hochziehen. Form in den Kühlschrank stellen.
Die Zutaten für die Streusel miteinander verkneten.
Den Teigboden aus dem Kühlschrank nehmen und das Apfelkompott darauf verteilen. Mit den Streuseln bedecken. Etwa 35 Minuten lang backen.
In der Zwischenzeit für die Sahne in einer kleinen Schüssel Puderzucker, Stärke und Zimt miteinander vermengen. Die Sahne in einen hochen Rührbecher geben und mit dem Handrührer schlagen. Wenn sie beginnt steif zu werden das trockenen Gemisch einrieseln lassen und weiterschlagen. Bis zum Verbrauch kühlstellen.
Den abgekühlten Apfel-Streusel-Kuchen mit der Zimtsahne servieren.
 


Keine Kommentare: