Montag, 15. Juni 2015

Indische Kartoffelplätzchen

Diese Kartoffelplätzchen stehen schon länger auf meiner Nachkochliste und jetzt bin ich endlich mal dazugekommen, sie auszuprobieren. Erst war ich etwas skeptisch, ob die Masse nur mit den gemahlenen Kichererbsen zusammenhalten würde, das hat aber prima funktioniert.
Dazu passen ein Dip und Salat oder ein Gemüsecurry.




Zutaten:

500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
150 g TK-Erbsen
1 EL Rapsöl
1 Zwiebel
1 TL geriebener Ingwer
1 TL gemahlener Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Garam Masala
1 Messerspitze Piment d'Espelette (oder anderes Chilipulver)
2 EL gemahlene Kichererbsen
1 EL Limettensaft
Salz
Rapsöl zum Rausbraten

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. Abgießen und etwas ausdampfen lassen, dann mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.
Erbsen in Salzwasser 5 Minuten lang kochen, abgießen und mit den Kartoffeln vermengen.
In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zwiebeln in der Pfanne glasig dünsten, dann die Gewürze dazugeben und kurz miterhitzen. Zwiebelmischung und Kichererbsen unter die Kartoffelmasse geben, mit Limettensaft und Salz abschmecken. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Aus der Masse Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten rausbraten.

Das Rezept reicht für 2-3 Portionen.


Inspiration: chefkoch

Keine Kommentare: