Freitag, 20. Februar 2015

Marzipan-Walnuss-Schnecken

Bei meinem Lieblingsbäcker gibt es ganz köstliche Marzipan-Walnuss-Schnecken. Die wollte ich schon lange mal nachbacken, und da von der Weihnachtsbäckerei noch etwas Marzipan übrig war, hat sich das ja direkt angeboten. Da ich nicht so viel Zeit hatte, habe ich mich diesmal für einen Joghurt-Öl-Teig entschieden. Bei dem Teig ist es wichtig, nicht zu lange zu kneten, sonst wird er klebrig. Am besten am Schluss mit den Händen durchkneten, dann wird der Teig richtig elastisch. 




Zutaten:

Teig:

150 g Joghurt
6 EL Sonnenblumenöl
6 EL Milch
70 g Zucker
1 Prise Vanillesalz
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
25 g zerlassene Butter

Füllung:

100 g Marzipanrohmasse
4 EL Aprikosenkonfitüre
30 g gehackte Mandeln
50 g gehackte Walnüsse

Zuckerguss:

100 g Puderzucker
1-2 EL Wasser

Zubereitung:

Joghurt, Öl, Milch, Zucker, Vanillezucker und Salz miteinander verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und erst mit dem Rührgerät, dann noch kurz mit den Händen zu einem elastischen Teig verarbeiten. Teig auf einer mit Mehl bestäuben Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen und mit der zerlassenen Butter bestreichen.
Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Marzipan und Aprikosenkonfitüre mit dem Hand- oder Stabmixer zu einer glatten Masse verarbeiten und ebenfalls auf den Teig streichen. Mandeln und Walnüsse gleichmäßig darauf verteilen. Den Teig von der kurzen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in etwa 2 cm dicke Rollen schneiden. Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 15-20 Minuten lang backen.
Puderzucker und Wasser miteinander verrühren und die noch warmen Schnecken damit bestreichen.


Inspiration: chefkoch

Keine Kommentare: