Montag, 24. November 2014

Fenchel-Zitronen-Risotto

In meiner Biokiste war diesmal Fenchel. Auf der Suche nach einem Rezept bin ich bei diesem Risotto gelandet. Mandelmus hatte ich mir erst gemacht und auch Hefeflocken schwirren hier noch im Küchenschrank herum, deswegen habe ich die vegane Variante getestet. Ansonsten kann man statt Mandelmus und Hefeflocken auch Parmesan verwenden. Da mein Sohn mitgegessen hat, habe ich den angegeben Weißwein durch Orangensaft ersetzt, was recht gut gepasst hat.
Von der Kombination aus Fenchel und Zitrone bin ich schwer begeistert, die beiden Zutaten passen großartig zusammen.





Zutaten:

1 kleine Zwiebel
2 kleine Fenchelknollen (geputzt gewogen waren das bei mir 220g)
1 EL Olivenöl
200 g Risottoreis
150 ml Orangensaft
1 Knoblauchzehe
2 EL Gemüsebrühe-Paste 

700 ml Wasser
1 TL Mandelmus
1 EL Hefeflocken
Salz und Pfeffer
1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

Zwiebel schälen und würfeln. Fenchel von den Stielen und vom Strunk befreien und ebenfalls fein würfeln. Fenchelgrün fein hacken und beiseite legen.
In einem Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Fenchel darin anbraten. Reis dazugeben und glasig dünsten. Mit Orangensaft ablöschen. Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und hinzufügen. Gemüsebrühe-Paste unterrühren. 700 ml Wasser abmessen und nach und nach zum Risotto geben. Wenn das Wasser fast verkocht ist, wieder Wasser dazugeben, bis alles aufgebraucht ist. Zwischendurch immer wieder umrühren. Zum Ende der Garzeit Mandelmus und Hefeflocken untermengen. Zitrone waschen, Schale fein abreiben und Saft auspressen. Schale hinzufügen. Risotto mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Fenchelgrün bestreut servieren.

Das Rezept reicht für 3-4 Portionen.


Inspiration: chefkoch

Kommentare:

Krisi hat gesagt…

Oh das klingt aber sehr fein mit dem Orangensaft, tolle Idee!Yum, sehr fein!
Liebe Grüsse,
Krisi

Birgit / birgonia hat gesagt…

Das klingt nicht nur gut, Krisi, es schmeckt auch klasse.