Donnerstag, 31. Juli 2014

Pfannkuchen mit Griechischer-Salat-Füllung

Pfannkuchen verbinde ich irgendwie immer sofort mit meiner Kindheit. Meine Mutter hat regelmäßig Pfannkuchen gemacht, die wurden dann mit Konfitüre bestrichen und dazu gab es ein Glas kalte Milch. Und wenn Pfannkuchen übrig blieben, gab es am nächsten Tag noch eine Pfannkuchensuppe. Das sind für mich die beiden Pfannkuchen-Klassiker. Ich mag aber auch pikant gefüllte Pfannkuchen sehr gerne. In meiner Lieblingskochzeitschrift hab ich eine Pfannkuchenfüllung mit griechischem Salat entdeckt, und da alle Zutaten im Haus waren, habe ich mich schnell an die Arbeit gemacht.




Zutaten:

250 g Dinkelmehl Type 630
400 ml Milch
2 Eier
50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Prise Salz
Rapsöl zum Rausbraten
1/2 Zwiebel
400 g Cocktailtomaten
1/2 Salatgurke
ein paar Stiele Oregano
85 g schwarze Oliven (entsteint)
2 EL Olivenöl
3 EL dunkler Balsamico
Salz und Pfeffer
200 g Feta

Zubereitung:

Mit dem Handmixer Mehl, Milch, Eier, Mineralwasser und die Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Jeweils etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und nacheinander 8 Pfannkuchen rausbraten. Wer möchte, kann die Pfannkuchen bei 100°C im Backofen warmhalten.
Inzwischen die Zwiebel schälen und würfeln. Tomaten waschen und halbieren. Gurke waschen und in Stücke schneiden. Oregano kalt abbrausen und die Blätter von den Stielen streifen. Oliven in Scheiben schneiden. Feta würfeln oder mit einer Gabel zerbröseln. Salatzutaten in einer Schüssel mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer vermischen. Pfannkuchen mit dem Salat belegen, aufrollen und servieren.

Das Rezept reicht für 4 Portionen.


Inspiration: köstlich vegetarisch Ausgabe 4/2014

Keine Kommentare: