Freitag, 18. Juli 2014

Kartoffelbrot

Wenn man mal Pellkartoffeln übrig hat, kann man aus den Resten ein herrliches Kartoffelbrot zaubern. Das Brot hat eine prima Konsistenz, innen schön weich und außen eine knusprige Kruste.




Zutaten:

1 Würfel Hefe
100 ml Wasser
500 g Pellkartoffeln
1 kg Weizenmehl, Type 1050
25 g Salz
150 g Naturjoghurt
etwa 300 ml Wasser

Zubereitung:

Hefe in 100 ml Wasser auflösen. Kartoffeln schälen und zerdrücken.
Alle Zutaten miteinander zu einem elastischen Teig verarbeiten. Gegebenenfalls noch Wasser oder Mehl hinzufügen. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen, der Teig sollte dabei sein Volumen deutlich vergrößern. Teig zu zwei Brotlaiben formen und abgedeckt nochmal etwa eine halbe Stunde gehen lassen.
Backofen auf 270°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brote auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, in den Ofen schieben und mit einer Blumenspritze etwas Wasser in den Ofen sprühen.
Nach 5 Minuten die Backofentemperatur auf 230°C reduzieren, nach weiteren 10 Minuten auf 200°C und die Brote in 45-55 Minuten fertig backen.


Inspiration: chefkoch

Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Dein Brot schaut großartig aus! Kartoffelbrot könnte ich auch mal wieder zubereiten - danke fürs Erinnern :D

Birgit/birgonia hat gesagt…

Danke, Sandra. :-)

Toni S hat gesagt…

Ein interessanter blog, auf den ich erst jetzt gestoßen bin. Ich stehe auf Kartoffelbrot, ich glaube ich versuche mich mal daran eins selbst zu backenm
Liebe Grüße
Tonia
backenmachtfroh.blogspot.de

Birgit / birgonia hat gesagt…

Danke, Toni. Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Und probier das Kartoffelbrot unbedingt mal aus.