Samstag, 14. September 2013

Nachgemacht: Vanilleextrakt

Um den Geschmack der wertvollen Vanilleschoten zu konservieren und möglichst viele Speisen damit zu veredeln, musste ich unbedingt den Vanilleextrakt aus dem Kleinen Kuriositätenladen ausprobieren.
Man verwendet davon 1-2 Teelöffel zum aromatisieren von Kuchen, Cookies, Eis oder Konfitüren, eben überall dort, wo man sonst frische Vanilleschoten oder Vanillezucker einsetzen würde.




Zutaten:
 
50 g Vanilleschoten
250 ml 70%iger Alkohol
250 ml Wasser

Zubereitung:

Die Vanilleschoten halbieren, das Mark herauskratzen und beiseite stellen. Die ausgekratzten Schoten mit Hilfe eines Foodprozessors ganz fein mahlen. Gemahlene Schoten, Vanillemark und Alkohol in ein sauberes, verschließbares Gefäß geben und mindestens zwei Wochen ziehen lassen. Das Gefäß täglich schütteln.
Nach dem Ende der Ziehzeit den Vanilleextrakt durch ein feines Sieb abgießen. Ich benutze dafür immer ein feines Teesieb aus Metall. Den Bodensatz in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und vollständig abkühlen lassen. Diese Flüssigkeit auch durch ein feines Sieb abgießen und zu dem Vanilleextrakt geben. In zuvor sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.


Inspiration: Kleiner Kuriositätenladen

Keine Kommentare: