Montag, 4. Februar 2013

Naan

Neulich waren wir ganz lecker indisch essen. Das hat mich daran erinnert, dass ich unbedingt mal selbst Naanbrot machen wollte. Gesagt, getan. Ein passendes Rezept habe ich in dem Buch Backen! Das Goldene von GU gefunden.



Zutaten:

150 ml Milch
 ca. 15 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
150 g Joghurt
1 Ei
2 EL Olivenöl
500 g Mehl
1 TL Salz
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, den Zucker hinzufügen und zugedeckt ein paar Minuten stehen lassen. Die Milch-Hefe-Mischung mit dem Joghurt, dem Ei und dem Olivenöl verquirlen.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zusammen mit der Milch-Hefe-Mischung in der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Den Teig über Nacht abgedeckt in einer großen Schüssel gehen lassen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Teig nochmal durchkneten, in 10 Portionen teilen und diese zu länglichen dünnen Fladen ausrollen. Jeweils 5 Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in den Ofen schieben. Nach etwa 6 Minuten die Fladen wenden und nochmal 5-6 Minuten lang backen.
Das Naan zu Suppe, Currys oder zusammen mit Dips servieren.


Inspiration: Backen! Das Goldene von GU

Keine Kommentare: