Montag, 9. Mai 2022

Frittata mit grünem Spargel, Kartoffeln , Bärlauch und Käse

Eine Frittata ist ein hervorragendes Essen, um diverse Gemüsereste zu verwerten. Jetzt im Frühling bieten sich natürlich Spargel und Bärlauch an, in meinem Kühlschrank habe ich außerdem noch gekochte Kartoffeln gefunden.
 
Zum verquirlten Ei könnt ihr auch noch einen Schluck Sprudelwasser oder (Pflanzen-)Milch geben, oder etwas Frischkäse, Creme fraiche oder Schmand.
 
Beim Käse habt ihr natürlich auch die freie Wahl. Nehmt das, was eure Vorräte so hergeben. Ich habe schon Limburger, Mozzarella, Bergkäse oder Parmesan verwendet.
 
Reste dieser Frittata kann man auch prima kalt essen.

Für diese Frittata habe ich übrigens Enteneier verwendet.
 


 
Zutaten:
 
1/2 kleine Zwiebel
200 g grüner Spargel
1-2 gekochte Kartoffeln
1 EL Olivenöl
2 Eier
Salz und Pfeffer
ein paar Blätter Bärlauch
2 EL geriebener Käse nach Wahl
2-3 Cocktailtomaten

Zubereitung:
 
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 
Den Spargel waschen, die Enden entfernen und die Stangen gegebenenfalls im unteren Drittel schälen. In Stücke schneiden.
Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Spargel und Kartoffeln hinzufügen und unter Wenden anbraten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In der Zwischenzeit die Eier in eine Schüssel schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, den fein geschnittenen Bärlauch und den geriebenen Käse dazugeben und mit einer Gabel verrühren.
Das verquirlte Ei über das Gemüse gießen, die halbierten Cocktailtomaten reinsetzen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Pfannendeckel stocken lassen.
Warm oder kalt servieren. Dazu passt ein gemischter Salat.

Das Rezept reicht für 1-2 Portionen

Keine Kommentare: