Montag, 28. Dezember 2020

Apfel-Käse-Pizza

Diese Apfel-Käse-Pizza sprang mir in einer Ausgabe der köstlich vegetarisch sofort ins Auge. Die Kombination ist etwas ungewöhnlich, schmeckt aber wirklich ausgesprochen gut. Bei uns wird es diese Pizza auf jeden Fall wieder geben.
 


 
Zutaten:
 
für den Teig:
 
1/2 Würfel Frischhefe (21 g)
130 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Zucker
250 g gemahlener Hartweizengrieß (alternativ: Weizen- oder Dinkelmehl)
1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl 

für den Belag:

125 g Mozzarella
125 g Bergkäse
100 g rote Zwiebeln
250 g Äpfel
2 EL Pinienkerne
optional: gerockeneter Oregano
Salz und Pfeffer
 
Zubereitung: 
 
Die Hefe in eine Schüssel bröseln, mit dem Wasser und dem Zucker verrühren und 15 Minuten stehen lassen. Gemahlenen Hartweizengrieß, Salz und Olivenöl hinzufügen und mit der Küchenmaschine zu einem elastischen Teig verarbeiten. Mit einem sauberen Tuch abgedeckt mindestens 45 Minuten lang gehen lassen.
 
Mozzarella in Stücke zupfen, Bergkäse grob reiben. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Äpfel waschen, das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen und die Äpfel in dünne Ringe schneiden.

Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.
Teig nochmal durchkneten, dann dritteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche drei Fladen ausrollen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Den Käse draufstreuen, dann Zwiebeln, Äpfel und Pinienkerne darauf verteilen. Etwa 12-14 Minuten lang backen. Auf Wunsch mit Oregano, Salz und Pfeffer bestreut servieren.
 
Das Rezept reicht für 2-4 Portionen.
Das Rezept ergibt drei Fladen, alternativ kann man daraus auch ein Blech Pizza machen.
 

Inspiration: Köstlich vegetarisch Ausgabe 5/20

Keine Kommentare: