Freitag, 4. Dezember 2020

Goldene Milch

Schon lange geistert die goldene Milch durch die Foodblogs, und endlich habe auch ich es geschafft, sie auszuprobieren.
Fazit: Unbedingt nachmachen! Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist die goldene Milch ein angenehm wärmendes Getränk, dem zudem anregende und stärkende Eigenschaften nachgesagt werden.

 


 

Zutaten:

für die Paste:

1 EL Kurkuma, gemahlen (alternativ könnt ihr auch frische Kurkumawurzel verwenden)
60 ml Wasser
1 Prise Muskat
1 cm frisch geriebener Ingwer (etwa 10 g)

für die goldene Milch:

200 ml Mandelmilch
1 TL der hergestellten Paste (oder auch mehr, da müsst ihr euch ein bisschen rantasten, je nachdem, wie intensiv ihr die Milch mögt)
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Prise Zimt
1/2 TL Kokosöl
optional: 1 TL Agavendicksaft zum Süßen

Zubereitung:

für die Paste:

In einem Topf  Kurkuma und Wasser verrühren und erhitzen. Muskat direkt in den Topf reiben. Ingwer schälen und ebenfalls in den Topf reiben. Die Flüssigkeit so lange unter Rühren köcheln lassen, bis eine zähe Paste entsteht.
Wenn die Paste nicht sofort aufgebraucht wird, bewahrt man den Rest am besten in einem Schraubglas im Kühlschrank auf

für die goldene Milch:

Die Mandelmilch in einem Topf erhitzen, Paste, Pfeffer, Zimt, Kokosöl und, falls gewünscht, Agavendicksaft dazugeben und unter Rühren kurz aufkochen lassen. In ein Glas gießen und sofort servieren.

Das Rezept reicht für eine Portion.


Inspiration: veggi.es


Keine Kommentare: