Mittwoch, 8. Februar 2017

Vollkornnudeln mit Vanillezwiebeln und Ricotta

Vanille und Zwiebeln klingt im ersten Augenblick vielleicht nach einer ungewöhnlichen Kombination, schmeckt aber wirklich unglaublich gut.




Zutaten:

200 g Vollkornnudeln
200 g Zwiebeln
1/2 Vanilleschote
eine Handvoll Basilikumblätter
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 Messerspitzen Chilipulver
1 EL Butter
2 EL Ricotta
geriebener Parmesan nach Belieben

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsangaben in Salzwasser al dente kochen.
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Basilikum waschen und in Streifen schneiden.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Vanilleschote und das Mark hinzufügen. Die abgegossenen Nudeln und eine kleine Kelle Nudelkochwasser dazugeben und alles aufkochen lassen. Vanilleschote entfernen und mit Salz, Pfeffer und Chili kräftig abschmecken.
Butter in Würfel schneiden, zusammen mit dem Basilikum unter die Nudeln mischen und ggf. alles nochmal abschmecken. Nudeln auf 2 Teller geben, Ricotta darauf verteilen und mit geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Das Rezept reicht für 2 Portionen.


Inspiration: Küchengötter

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vanille in Hauptgerichten finde ich toll, sie kann so viel mehr als nur Desserts ihr Aroma zu verleihen. :) In Curries kann ich sie mir auch gut vorstellen, besonders in Kombination mit Zimt oder Ingwer.

Birgit / birgonia hat gesagt…

Ja, Vanille ist wirklich vielseitig und sollte unbedingt öfter in pikanten Speisen verarbeitet werden.