Freitag, 27. Juni 2014

Nudeln mit Blumenkohl-Käse-Soße und gerösteten Haselnüssen

Wusstet ihr, dass man die Blätter des Blumenkohls auch mitessen kann? Probiert es doch mal aus, Blätter waschen, kleinschneiden und einfach mitkochen. 




Zutaten:

450 g Blumenkohl, geputzt gewogen und einige Blumenkohlblätter
70 g Parmesan
250 ml Wasser
1 EL Gemüsebrühe-Paste
30 g Haselnüsse 
2 Knoblauchzehen
1 TL Butter
1/2 Chilischote
Salz
75 ml Sahne
1 EL Limettensaft
Salz und Pfeffer
Muskat
200 g Nudeln nach Wahl
einige Blätter Petersilie

Zubereitung:

Blumenkohl waschen, von den Blättern lösen, den Strunk herausschneiden und in Röschen teilen. Stiele (dicke Stiele gegebenenfalls schälen, war bei mir aber nicht nötig) und Blätter kleinschneiden. Parmesan reiben. In einem Topf 250 ml Wasser aufkochen lassen, Gemüsebrühe-Paste einrühren und den Blumenkohl darin etwa 8 Minuten lang garen. Währenddessen Haselnüsse grob hacken. Knoblauch schälen und würfeln. Chilischote vom Kerngehäuse befreien und fein hacken. In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin Nüsse, Knoblauch und Chili anrösten. Mit Salz abschmecken und beiseite stellen.
Die Hälfte der Blumenkohlröschen vorsichtig aus dem Topf nehmen und für später aufbewahren. Sahne zum restlichen Blumenkohl in den Topf gießen, alles pürieren und mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Kurz aufkochen lassen und warmhalten.
Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Nudeln abgießen und zusammen mit den Blumenkohlröschen mit der Soße vermischen. Auf Tellern anrichten und mit der Nussmischung und der Petersilie bestreut servieren.

Das Rezept reicht für 2 Portionen.



Inspiration: köstlich vegetarisch Ausgabe 3/2014

Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Sehr lecker! Wir lieben Blumenkohl und Pasta, habe es meistens als Auflauf. Deine Variante werde ich gleich mal mit aufnehmen :)

Birgit/birgonia hat gesagt…

Mach das, Sandra, ich hoffe, es schmeckt euch auch so gut wie uns.

zuckererbse hat gesagt…

So, jetzt habe ich das Rezept endlich mal ausprobiert. SEHR lecker! Wird auf jeden Fall wiederholt. :-)

Birgit / birgonia hat gesagt…

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat, zuckererbse.