Freitag, 21. Februar 2014

Curryreis mit Kürbis, Apfel und Haselnüssen

In der Speisekammer liegt schon seit einer gefühlten Ewigkeit ein Muskatkürbis. Der musste nun endlich mal verarbeitet werden und ist deswegen zusammen mit Äpfeln in einem Curryreis gelandet.




Zutaten:

25 g Haselnüsse
1 kleine Zwiebel
400 g Kürbis (ich habe Muskatkürbis verwendet)
2 TL Kokosöl
1 EL Currypulver
400 ml heißes Wasser
60 ml Orangensaft
125 g Basmatireis
Salz und Pfeffer
2 kleine Äpfel
1 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Haselnüsse grob zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie anfangen zu duften. Nüsse beiseite stellen.
Zwiebel schälen und fein würfeln.
Kürbis je nach Sorte schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.
In einer Pfanne 1 EL Kokosöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kürbiswürfel dazugeben, mit Curry bestäuben und kurz weiterdünsten. Mit in heißem Wasser aufgelöster Gemüsebrühe-Paste und Orangensaft ablöschen. Reis hinzufügen, aufkochen und etwa 10-15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Äpfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Unter den Reis mischen, Pfanne vom Herd ziehen und bei geschlossenem Deckel nochmal 5 Minuten ziehen lassen.
Curryreis mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken und mit den Haselnusskernen bestreut servieren.

Das Rezept reicht für 2 Portionen.


Inspiration: köstlich vegetarisch Ausgabe 6/2013

Keine Kommentare: