Montag, 26. August 2013

Dinkelsalat

Um mal etwas Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen, gab es kürzlich Dinkelsalat. Für die Vorbereitung des Dinkels muss man leider etwas Kochzeit einplanen, aber ich finde, die Mühe lohnt sich.
Bei den zusätzlichen Zutaten kann man natürlich nach Lust und Laune variieren, ich hatte noch Radieschen und Tomaten aus der Biobox im Vorrat, bei den Kräutern habe ich alles, was die Fensterbank so hergab, geerntet.




Zutaten:

200 g Dinkelkörner
1 rote Zwiebel
1 Bund Radieschen
1 Tomate
100 g Feta
je 2 Stängel Oregano, Thymian, Zitronenthymian und Minze (oder andere Kräuter nach Wahl)
4 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
2 EL Rapsöl
1 TL Dijon-Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Dinkelkörner über Nacht in Wasser einweichen. 
Das Wasser abgießen, Dinkelkörner zusammen mit frischem Wasser in einem Topf aufkochen und bei schwacher Hitze etwa 45 Minuten köcheln und anschließend vollständig abkühlen lassen.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Tomate waschen, den Strunk entfernen und würfeln. Feta zerbröckeln. Die Kräuter kalt abbrausen, von den Stängeln streifen und fein hacken.
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen. 
Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer in ein Schraubglas füllen, gut schütteln und mit dem Salat vermischen.

1 Kommentar:

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Dinkelkörner habe ich auch noch da, muss ich die Tage mal testen :D