Freitag, 7. November 2014

Möhren-Halva

Diese indische Süßspeise habe ich in einer Ausgabe der Zeitschrift "Köstlich vegetarisch" unter der Rubrik "süßes Gemüse" entdeckt. Klar, warum nicht, Möhrenkuchen und Kürbiseis schmecken ja schließlich auch. Und vom Ergebnis war ich begeistert, dieses Dessert kommt bestimmt bald wieder auf den Tisch.




Zutaten:

40 g Mandeln
400 g Möhren
20 g Butter
400 ml Milch
40 g Rosinen
40 g Rohrzucker
4 Kardamomkapseln

Zubereitung:

Die Mandeln hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Die Möhren schälen und raspeln.
Butter in der Pfanne schmelzen und die geraspelten Möhren hinzufügen. Unter Rühren etwa 10 Minuten anbraten. Milch, Rosinen, Zucker und Mandeln dazugeben und alles etwa eine halbe Stunde köcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen wurde.
Die Kardamomsamen aus den Kapseln lösen, fein mörsern und ebenfalls untermischen. Noch warm servieren.

Das Rezept reicht für 2 Portionen als süße Hauptspeise, für 4 Portionen als Dessert.


Inspiration: Köstlich vegetarisch Ausgabe 5/2013

Kommentare:

Krisi hat gesagt…

Sehr interessant, das habe ich noch nicht gekannt..aber wie du schreibst, Karottenkuchen ist super lecker, warum also nicht auch so=)
Merke ich mir!
Liebe Grüsse,
Krisi

Birgit / birgonia hat gesagt…

Probier das Möhren-Halva unbedingt mal aus, Krisi. Bin gespannt, wie es dir schmeckt.